Linda Hoyouse zu Besuch auf den Härten

Grabstein von Johann Adam Hoss, *15.02.1793. +26.08.1853
Grabstein von Johann Adam Hoss, *15.02.1793. +26.08.1853

Das war schon immer mein Traum

Meinen ersten Email-Kontakt mit Linda hatte ich im Juli  2001 un d über die Zeit erfolgte ein reger Informationsaustausch über ihre Hoss Vorfahren und andere Familien, die sich in  Crawford Co., OH niedergelassen hatten.

Linda ist dier Ur-Ur-Ur-Enkelin von Anna Maria Hoss,  geb. am 25.12.1826 in Mähringen als Tochter von Johann Adam Hoss, geb. 15.2.1793 in Wankheim  und Christina Grauer, geb. 22.12.1791 in Mähringen . In 1834 entschied sich Johann Adam Hoss mit seiner Frau und den vier Kindern, Johann Adam, Anna Maria, Katharina und Christina in die USA auszuwandern. Er ließ sich in Chatfield Township, Crawford Co., OH nieder.   Linda und ich sind Cousin und Cousine achten Grades.
In 2008 informierte sie mich, dass sie zusammen mit ihrer Schwägerin Patty Gernert nach Deutschland kommen wird und dass sie in diesem Zusammenhang auch gerne auf den Härten vorbeikommen würde. Schnell wurde ein Besuchstermin vereinbart und ein Besuchprogramm zusammengestellt.

v.l. Rüdiger Kemmler, Patty Gernert, Linday Hoyouse
v.l. Rüdiger Kemmler, Patty Gernert, Linday Hoyouse

Am 23.06.2008 war es dann soweit und wir trafen uns vor der Stephanskirche in Mähringen.  Mein Schulkamerad,  Ludwig Kemmler und seine Frau Inge führten uns durch die Kirche und Inge spielte sogar einige Stücke auf der Orgel, was Linda tief berührte.

Natürlich stiegen wir auch auf den Glockenturm, um die beiden alten Glocken zu besichtigen, die schon geläutet haben, als  Johann Adam Hoss und seine Familie noch in Mähringen lebten. Es ist jedesmal ein sehr bewegender Moment, wenn man realisiert, dass diese Glocken bereits unsere Vorfahren gehört haben. Sie können sich den Klang der Glocken auf der Seite für Mähringen anhören.

Zusammen mit Bürgermeister,  Dr. Jürgen Soltau, der die Gäste im Namen der Gemeinde willkommen hieß, machten wir eine kleine Tour durch Kusterdingen und besichtigten den Klosterhof und das alte Rathaus.

Während ihres Interviews mit dem Reutlinger Generalanzeiger erzählte Linda uns, dass sie zu Hause auch noch schwäbische Gerichte kocht. Riebelessuppe und handgeschabte Spätzle! Der Bericht im Reutlinger Generalanzeiger erschien am 30.06.2008 unter dem Titel  “Das war schon immer mein Traum”.

Grabstein von Christina (Grauer) Hoss *22.12.1791, +17.7.1861
Grabstein von Christina (Grauer) Hoss *22.12.1791, +17.7.1861

Dank Linda’s hervorragender Arbeit kann ich hier auch die Grabsteine von Johann Adm Hoss (am Anfang des Beitrags) und seiner Frau Christina  präsentieren. Linda hat mir auch noch einige Bilder von der 1. Generation der in USA geborenen Nachkommen des jungen  Johann Adam Hoss zur Verfügung gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*