Rüdiger Kemmler's Genealogie Webseite

Kemmler (D)

Woher stammt der Name Kemmler?

Heraldischen Quellen zur Folge lautet der Name früher Kembler oder Kambler was wohl eher eine Berufsbezeichnung für das Kämmen von Wolle war. Der Name taucht zum ersten Mal nachweisbar um 1350 auf.

Meine direkte Kemmler Linie endet  mit Jacob Kemmler, der um 1590 in Ohmenhausen geboren wurde. Der älteste Kemmler Vorfahre ist jedoch Johann Kemmler, geboren um 1538 in Wankheim. Während meiner Forschungen habe ich sehr schnell festgestellt, dass die diversen Kemmler-Linien eng miteinander verbunden sind und dies über die Gemeinden hinweg.  Ich habe sogar mehrere Fälle, wo alle 4 Elternteile eines Brautpaares, Kemmler hießen.

Welche Schreibweisen gibt es?

Die normale Schreibweise ist Kemmler. In Deutschland, USA  und Frankreich findet sich auch die Schreibweise Kemler, als Variante habe ich auch Kimmler oder Kimler gefunden.  In Bessarabien wird aus den Namen Kemmler, Kämmler. Die Kinder des 1817 nach Bessarabien ausgewanderten Sigmund Kemmler, geb. 9.5.1798 in Wankheim, erhalten diese Schreibweise des Namens. Nach der Rückkehr nach Deutschland nach der Zwangsumsiedlung in 1940 nach Polen gibt es diese Schreibweise auch in Deutschland.

Wo gibt es überall Kemmler?

Den ältesten Nachweis des Namens in der Gegend stammt von 1487 als Hans  (Hennslin) Kemmler aus Gomaringen einen Erblehensvertrag mit dem Kloster Bebenhausen abgeschlossen hat. 

Mein herzlicher Dank gilt an dieser Stelle Beatrice Burst, die diesen Vertrag online entdeckt hat.

Um 1550 findet sich der Name Kemmler in den Kirchenbüchern von Gönningen, Sondelfingen and  Wankheim .  100 Jahre später taucht der Name auch in Betzingen,  Dußlingen,  Eningen, Gomaringen,  Jettenburg, Maehringen, Pfrondorf, Ohmenhausen und Reutlingen und kurz danach in Stockach auf.

Das Kernland für die Herkunft des Namens scheint damit im Dreieck zwischen Tübingen, Reutlingen und Gönningen zu liegen. 

In 1630 findet  sich der Name zum ersten Mal in den Kirchenbüchern von  Großenmoor in Hessen und kurz darauf auch in Rothenkirchen und Burghaun. Es sei angemerkt, dass die verfügbaren Kirchenbücher  dort erst um 1630 beginnen und extrem “sparsam” geführt wurden. Zu meiner Überraschung zeigte sich die zweithöchste Kemmler-Dichte in Rothenkirchen. 

In 1785 taucht der Name zum ersten Mal in den in Loudon County, Virginia, USA auf. Die dort geborenen Kinder verweisen auf den angeblich in Köln geborenen Auswanderer  Johann Jacob  Kimler als Vater. Ich zweifle ehrlich gesagt noch, an der Angabe des Geburtsortes und muss noch einige Recherchen anstellen, um dies zu bestätigen oder zu widerlegen. 

Weitere Spuren des Namens finden sich 

  • 1697 in the city of Zornheim in Palatinate. 
  • 1720 in Ebingen 
  • 1730 in Siebenbuergen, Rumänien (lange vor der großen Auswanderungswelle nach Siebenbürgen in 1842/1843)
  • 1750 in Köln 
  • 1768 in Müssen (bei Detmold) in Nord-Rhein-Westfalen und in Majos, Hungarn
  • 1772 in Böhmen 
  • 1790 in Schlesien
  • 1800 in Vilnius, Litauen
  • 1820 in Teplitz, Bessarabien (heute Ukraine) (siehe oben)
  • 1865 in Russland
 
Für alle diese Orte (mit Ausnahme von Teplitz) muss ich noch mehr Nachforschungen über die Herkunft anstellen und mögliche Verbindungen zu den württembergischen oder hessischen Linien überprüfen.
 
Da die Gönninger Kemmler Samenhändler aber auch die Försterdynastien teilweise mit den jeweiligen Adeligen gereist sind, ist nicht auszuschließen, dass einer in der Fremde sesshaft geworden ist und eine lokale Linie ausgeprägt hat.
 
Heute findet sich der Name Kemmler in ganz Deutschland wieder. Durch Auswanderungen gibt es ihn in Frankreich, Ungarn, Rumänien, USA und Kanada. Die Verbreitung des Namens Kemmler habe ich auch auf dynamischen Karten visualisiert. Diese finden sich auf meiner Kartenseite.

Wissenswertes rund um den Namen Kemmler

Nachfolgend werden alle Beiträge aufgelistet, die mit dem Namen Kemmler in Verbindung stehen. Lassen Sie sich überraschen, was es da so alles gibt.

Allgemeine Entwicklung Vor ca. zwei Jahren habe ich damit begonnen, die in die USA abgewanderten Auswanderer von den Härten zu suchen und ihre Familien zu...

Pferd Frank Kimler

Bei der Suche nach den  Nachfahren  europäischer  Kemmler- Auswanderern in Kansas, USA bin ich in einer Zeitung auf die Anzeige auf der linken Seite gestoßen....

Mitte Juni habe ich eine überraschende Email von meiner Forscherkollegin, Beatrice Burst, aus Gomaringen bekommen. Beatrice hat im Landestarchiv Baden-Württemberg einen Erblehensvertrag zwischen Hans Kemler...

Ich habe eine Seite zusammengestellt, in der ich eine Reihe von interaktiven Karten inkl. eines kleinen Benutzungsvideos veröffentlicht habe.  

...

Durch meine aktuellen Forschungen nach dem Verbleib meiner bekannten ausgewanderten Kemmler bin ich in den Zeitungen der USA auf überraschende Funde von Orten gestoßen, in...

Durch Zufall bin ich auf das Vorkommen von Kemmler in Gebersheim bei Leonberg aufmerksam geworden. Bei der genaueren Recherche der Kemmler in Gebersheim stellte sich...

No more posts to show
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner